Interviews

„Warum leben Menschen im Kloster länger, Herr Dr. Luy?“
Land der Gesundheit interview with Marc Luy, December 2021

"Entscheidend sind die Langzeitfolgen von Covid"
Der Standard interview with Wolfgang Lutz, 4 December 2021

Wie werde ich 100 Jahre alt? „Sterben Sie nicht vorher“
Tiroler Tageszeitung interview with Marc Luy, 29 November 2021

“Schrumpfende Bevölkerungen bringen viele Vorteile”
OeAW interview with Jane O’Sullivan, 29 November 2021

Wie Bevölkerungsschwund vom Fluch zum Segen werden kann
APA interview with Wolfgang Lutz, 29 November 2021

Wenn durch die Pandemie Geschlechterrollen aufbrechen
University of Vienna interview with Caroline Berghammer, 25. November 2021

Gemeinsam gegen den Klimawandel
OeAW interview with Roman Hoffmann, 27 July 2021

„In manchen Ländern sind die Geburten­zahlen regelrecht abgestürzt“
OeAW interview with Tomas Sobotka, 21 April 2021

Wie man die Zahl der Corona-Infizierten schätzen kann
OeAW interview with Miguel Sánchez-Romero, 5 March 2021

Covid verringert Lebenserwartung, stiehlt aber keine Lebensjahre
OeAW interview with Marc Luy, 15 February 2021

2020 and earlier

Bildung macht widerstandsfähiger
Der Spiegel interview with Raya Muttarak, 7 December 2020

Bildung ist ein Menschenrecht
OeAW interview with Wolfgang Lutz, 11 November 2020

Expertengespräch: Was dazugehört, um mit Kindern glücklich zu werden
Kleine Zeitung interview with Bernhard Riederer, 25 October 2020

Wir werden alt wie nie
OeAW interview with Marc Luy, 22 November 2019

Demograf Sergei Scherbov: "40 ist tatsächlich das neue 30"
Der Standard interview with Sergei Scherbov, 28 Juni 2019

Wie entwickeln sich unsere Gesellschaften?
OeAW interview with Tomas Sobotka 20 May 2019

"Wirtschaftswachstum kann Familien schaden"
Der Standard interview with Bernhard Riederer, 20 January 2016

The Wittgenstein Centre aspires to be a world leader in the advancement of demographic methods and their application to the analysis of human capital and population dynamics. In assessing the effects of these forces on long-term human well-being, we combine scientific excellence in a multidisciplinary context with relevance to a global audience. It is a collaboration among the Austrian Academy of Sciences (ÖAW), the International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA) and the University of Vienna.